Dorn-Therapie und Breuss-Massage

Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Behandlungsmethode, die sehr sanft ausgeführt wird.

Durch vorsichtiges Abtasten von Wirbelsäule und Gliedmaßen werden Probleme erkannt und ohne großen Druck Wirbel- und Gelenkblockaden gelöst und zuverlässig beseitigt.

Die Hunde tolerieren diese Methode sehr gut und können dabei optimal entspannen. Allein das Beheben der Blockaden empfinden manche Hunde als unangenehm. Die Einsatzgebiete der Dorn-Therapie sind vielfältig und umfassen die Mobilisation nach Krankheit und Unfall, Erkrankungen der Wirbelsäule mit damit in Verbindung gebrachten Bewegungseinschränkungen sowie den Ausgleich bei unüblichen Belastungen.

 

Im Anschluss an die Dorn-Therapie wird eine Breuss-Massage durchgeführt, eine ebenfalls sehr sanfte, entspannende Wirbelsäulenmassage, die zur Streckung der Wirbelsäule und damit der Entlastung der Bandscheiben dient.